Prana

 

wird auch beispielsweise Qi oder Lebensenergie usw. genannt.

Beim zuführen von Lebensenergie kommt es darauf an, ganz klarer Kanal zu sein, damit das Prana frei fliessen kann. Gleich-gültig, ob sie selbst das Prana aufnehmen oder es durch einen anderen Menschen energetisch zugeführt wird, wobei die letzte Variante nur durch Menschen erfolgen sollten, die klarer Kanal zum göttlichen sind!!

Wenn die Lebensenergie auf Blockaden in den Energiefeldern, die sie umgeben, oder im physischen Körper vorhanden sind, trifft, so kann sie keinesfalls ungehindert fliessen und der Lichtnahrungsprozess würde unweigerlich zur Gewichtsabnahme und physischem Tod führen.

Es wird also zum einen durch die vorangegangene Reinigung des physischen erreicht, das "Störfaktoren" auf ein Minimum reduziert werden, um dann mit den geistigen Ursachen weiter arbeiten zu können.

Die Lichtnahrung steht jedem Menschen, jeder Seele unbegrenzt zur Verfügung und kann mit einiger Übung innerhalb von 5 min. aufgenommen werden, nachdem der Körper mitsamt den feinätherischen Körpern und auch über diese hinaus gereinigt wurde.

Wer erwägt auf Lichtnahrung umzustellen sollte dies bewusst langsam umstellen und sich "entwöhnen".
Es ist (wie vieles in uns) eine Programmierung, die uns sagt, das wir manifestierte Nahrung aufnehmen müssen, um den Körper  "am Leben zu halten". Diverse Enzyme, Geschmacksverstärker etc., die der Nahrung beigemischt werden und grösstenteils nicht deklarierungspflichtig sind, sorgen dafür, dass bestimmte Nahrungsmittel immer wieder gern als angenehm im Geschmack empfunden werden, obwohl der Körper es eigentlich ablehnt.

Gewohnheit und Erfahrungswert.

Sich von dem göttlichen Licht zu nähren ist die natürlichste und einfachste Weise, wenn alle anderen Gewohnheiten gelassen werden können und ein bewusstes SEIN im Hier und Jetzt gelebt werden möchten.

Sich den wundervollen Früchten dieser Erde zu widmen und gleichbedeutend gesund zu ernähren ist ebenso ein bewusstes SEIN!

WEDER das eine NOCH das andere ist zwingend, sondern einfach eine Erfahrungsmöglichkeit, die sie sich gönnen können.

WENN sie jemals Lichtnahrung praktiziert haben (ich spreche aus Erfahrung), wird sich auch ihr Ess-verhalten, sofern sie wieder manifestierte Nahrung zu sich nehmen, grundsätzlich ändern.

 

 

Angie Güney

Mensch gemäß gültigen staatlichen § 1 BGB 1896 und GG Art. 1, 3

Geistige Heilerin - spirituelle Lebensberaterin
Ausbilderin im Geistigen Heilen
 -Emphatin-Energiewirkende-Medium-Seherin-
 

© 2009-2017 aller Texte und Bilder by Angie Güney

 

 

Nach oben